Coronavirus

Hier erhalten Sie die Arbeitgeberbescheinigung und den Antrag zur Notbetreuung mit Stand 11.05.2020.

 

Neue Auslegungshinweise vom 27.04.2020 vom Land Hessen

Die Auslegungshinweise vom 21.04.2020 sind leider schon wieder überholt. Sie finden die aktelle von heute im Anhang

In Zeiten der Corona-Krise hat das Land Hessen verfügt, dass sämtliche Besucher in den Rathäusern der Städte und Gemeinden mit Namen und Anschrift registriert werden müssen.

Ab dem kommenden Montag, 27. April, muss in Hessen in allen Läden und in öffentlichen Nahverkehrsmitteln eine so genannte "Mund-Nasen-Bedeckung" getragen werden.

Das Land Hessen hat zu diesem Zweck die 3. und 4. Corona-Verordnung geändert, die Sie wie immer im Anhang finden.

Es gibt aufgrund der Beschlüsse aus der vergangenen Woche neut Vorschriften in Hessen zum Thema Corona. Insbesondere die 4. Verordnung ist für die meisten wohl interesssant, weil darin steht, welche Läden öffnen dürfen und welche nicht und was erlaubt ist und was nicht. Interessant sind in diesem Zusammenhang die Anwendungshinweise, die als letzte Datei diesem Artikel anhängt.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat Tipps zum Umgang mit Mund-Nase-Masken herausgegeben. Sie finden diese im Anhang.

Weitere Informationen finden Sie auch hier: https://www.bzga.de/

Pressemitteilung der Bürgermeisterkreisversammlung im Hessischen Städte- und Gemeindebund

Die Corona – Pandemie verlangt viel von den Menschen in den Städten und Gemeinden in unserem Landkreis Kassel.

Seit Beginn der Krise unterstützen die 28 Städte und Gemeinden im Landkreis Kassel die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona Pandemie auf vielfältige Art und Weise.

Das Land Hessen hat eine aktualisierte Liste der Tätigkeiten und Ladenöffnungen übersandt, die Sie im Anhang finden. Nach der jüngsten Aktualisierung ist Dauercampen nicht mehr erlaubt. Eine Ausnahme gilt, wenn der Camper oder die Camperin keine andere Wohnung hat und von daher auf seinen/ihren Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt angewiesen ist, weil er/sie ansonsten obdachlos wäre.

Landkreis Kassel. "Die vierte Verordnung des Landes Hessen zur Bekämpfung des Corona-Virus ist eindeutig: Freizeitaktivitäten, ob drinnen oder draußen, die das Abstandsgebot von 1,5 Metern gefährden, sind untersagt – und damit sind auch Osterfeuer in diesem Jahr nicht erlaubt", weist Vizelandrat Andreas Siebert auf eine Einschränkung für die Brauchtumsfeuer zur Osterzeit hin.

Seiten

Subscribe to RSS - Coronavirus