Telekom macht Hausbesuche für Glasfaseranschluss

Autor: 

Achim Mihr

Letzte Veränderungen: 

12.10.2020

Wie sicher ist das in Corona-Zeiten?

Derzeit sind Techniker und Technikerinnen der Telekom unterwegs, um in den einzelnen Wohnhäusern in Dörnhagen und Dennhausen/Dittershausen die Details für den anstehenden Anschluss an das Glasfasernetz mit den Kunden zu besprechen.

So wichtig das auch ist – schließlich möchte man möglichst schnell den begehrten Anschluss haben -, wie sicher ist das für die Hausbewohner in Zeiten der Corona-Pandemie?

Wir haben deshalb Kontakt mit der Telekom aufgenommen, um die näheren Umstände hierzu zu erkunden. Hierbei ist es unerheblich, ob es um einen neuen Glasfaseranschluss oder um eine Reparatur an einem bestehenden Abschluss geht: die Sicherheitsstandards gelten für alle Hausbesuche eines oder einer Telekommitarbeiters*in.

Hierzu ein Auszug aus einer Telekom-Pressemitteilung:

„Sicherer Service in Zeiten von Corona

… 6.000 Servicetechniker fahren weiterhin zu den Kunden nach Hause. Die Servicetechniker betreten Kellerräume, Treppenhäuser, Flure und Wohnzimmer. Sie verlegen und reparieren Leitungen und Anlagen, richten Router, TV und andere Geräte ein und geben den Kunden viele Tipps und Hinweise. Sie leisten rund 32.000 Einsätze täglich.

Mit welchen Schutzvorkehrungen arbeiten die Servicetechniker der Telekom?

Der Schutz der Mitarbeiter und Kunden steht bei der Telekom an oberster Stelle. Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die mit Kunden und Menschen draußen in Kontakt sind, haben Einmalhandschuhe, Mundschutz, Überzieher für die Schuhe und Desinfektionsmittel dabei. Und sie halten die Abstandsregeln ein.

Auch muss der Auftrag nicht mehr vom Kunden unterschrieben werden. Der Hashtag #corona auf dem Dokument ist ausreichend.

Wie kann man sich als Kunde schützen, wenn ein Servicetechniker nach Hause kommt?

Ein wirksamer Schutz funktioniert nur, wenn beide Seiten mitmachen. Deswegen bittet das Unternehmen seine Kunden, ihre gesundheitliche Situation im Vorfeld des Termins zu überprüfen. Bei Krankheitssymptomen sollten Kunden mit dem Kundenservice Kontakt aufnehmen unter 0800 330 1000. Wichtig ist in jedem Fall, vor dem Technikerbesuch die Räume gut durchzulüften und währenddessen Abstand zu halten. Auch sollte keine weitere Person im Raum sein. Und falls möglich sollte der Arbeitsbereich vor und nach dem Besuch des Technikers desinfiziert werden.“

Sie sehen also, die Telekom hat weitreichende Vorkehrungen getroffen, Sie als Kunde oder Kundin, aber auch die eigenen Mitarbeiter*innen wirksam vor dem Corona-Virus zu schützen.

Ansprechpartner: