Sanierungs- und Umbauarbeiten am Bürgerhaus „Kupferkanne“ haben begonnen

Autor: 

Achim Mihr

Letzte Veränderungen: 

09.10.2020

Das Bürgerhaus in Dennhausen/Dittershausen wurde 1978 eingeweiht und ist nach über 40 Jahren Betrieb durchaus schon ein bisschen „in die Jahre gekommen“.

Viele Einrichtungen im Gebäude entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik, teilweise wurden damals Baustoffe verbaut, die heute als Schadstoffe gelten. Sofern in diesen Bereichen gearbeitet werden muss, müssen die Schadstoffe unter entsprechenden  Sicherheitsvorkehrungen ausgebaut werden. In den Bereichen, in denen nichts umgebaut wird, können die Stoffe verbleiben, weil sie gebunden sind und deshalb von ihnen keine Gefahr ausgeht. Mit diesem Bauabschnitt wurde dieser Tage im Bereich des Foyers begonnen.

Aber neben der Sanierung werden auch einige Veränderungen erfolgen. So werden die Toiletten und die Umkleideräume umgebaut und dabei auch vergrößert. Dieser gesamte Bereich einschließlich der ehemaligen Bücherei wird kernsaniert. Dort bleibt also, salopp formuliert, „kein Stein mehr auf dem anderen“.

In den letzten Jahren herrschte in allen Toiletten immer ein muffiger, unangenehmer Geruch, weshalb auch die Abwasserrohre ausgetauscht werden.

Die Garderobe wird verlegt in den Bereich der Treppe, die nach unten in Richtung Feuerwehr führte. Diese Treppe wird komplett entfernt und verschlossen, weil die Feuerwehr inzwischen ihr neues Domizil in der Oberen Feldstraße bezogen hat.

In den ehemaligen Räumen der Feuerwehr werden Trainingsmöglichkeiten für die Vereine entstehen.

Der ehemalige Schulungsraum der Feuerwehr wird das historische Archiv der Gemeinde mit dem Depositum des Heimat- und Geschichtsvereins aufnehmen, das sich derzeit im Keller des Rathauses befindet. Dort ist es aber so eng, dass Forschungsarbeiten im Archiv sehr mühsam sind. Dies wird künftig besser werden.

In den Bereichen, in denen jetzt gearbeitet wird, erfolgt auch eine energietechnische Sanierung des Daches. In späteren Bauabschnitten werden auch die restlichen Dachflächen energetisch auf den neuesten Stand gebracht.

Ansprechpartner: