Öffentliche Ausschreibung VOB/A, Dachdeckerarbeiten

Autor: 

Administrator

Letzte Veränderungen: 

21.07.2020

Öffentliche Ausschreibung VOB/A


HAD-Referenz-Nr.: 19/1538
Vergabenummer/Aktenzeichen: G08 20 323-2


a) Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung: Gemeindevorstand der Gemeinde Fuldabrück
Straße: Am Rathaus 2
Stadt/Ort: 34277 Fuldabrück
Land: Deutschland (DE)
Telefon: +49 5665 / 94 63-0
E-Mail: rathaus@fuldabrueck.de


b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A


c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der
Unterlagen:

Zugelassene Angebotsabgabe

  • elektronisch
  • in Textform
  • mit fortgeschrittener/m Signatur/Siegel
  • mit qualifizierter/m Signatur/Siegel

d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen


e) Ort der Ausführung: Fuldabrück


f) Art und Umfang der Leistung:

Dachdeckerarbeiten, Nutzungsänderung u. grundhafte Sanierung
Bürgerhaus Dennhausen, Dittershausen
Dachdeckerarbeiten für die Sanierung eines Bürgerhauses.


Die Baustelle liegt in der Gemeinde Fuldabrück, Ortsteil Dennhausen/ Dittershausen, Parkstraße 26.
Auf dem Grundstück befindet sich das "Bürgerhaus Kupferkanne", ein 2 - geschossiges Flachdachgebäude Baujahr 1977.
Das Bürgerhaus wird teilweise auch während der Durchführung der Baumaßnahme genutzt.
Die Zufahrt zum Grundstück erfolgt über die "Parkstraße".
Neben dem Gebäude befindet sich ein asphaltierter Parkplatz.


Hinweis Ausführungszeit:
mit den Arbeiten soll am 28.09.2020 begonnen werden. Ein späterer Beginn bei Fertigstellung bis Ende des Jahres ist möglich

Dachdeckerarbeiten:
ca. 580 m² Flachdach mit 200 mm Dämmung A1, Gefälle ca. 2,5 % in der Unterkonstruktion aus Holz vorhanden, einlagige Dachabdichtung EVA mechanisch befestigt ca. 92 m erweiterter Dachüberstand mit Dachrandabschlussprofil
Produktschlüssel (CPV):
45210000 Bauleistungen im Hochbau
45261210 Dachdeckarbeiten


g)


h) Aufteilung in Lose (Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f): Nein

i) Ausführungsfristen:
Beginn: 01.10.2020
Ende: 31.12.2020


j) Nebenangebote: Nebenangebote sind nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen
k) mehrere Hauptangebote: nicht zugelassen


l) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public
/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/95706

Maßnahmen zum Schutz vertraulicher Informationen:
(x) Abgabe Verschwiegenheitserklärung
( ) andere Maßnahmen
Der Zugang wird gewährt, sobald die Erfüllung der Maßnahmen belegt ist.
Nachforderung
Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden nachgefordert


o) Ablauf der Angebotsfrist am: 18.08.2020 10:40 Uhr
Bindefrist: 17.09.2020


p) Anschrift, an die die Angebote zu richten/übermitteln sind elektronisch: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/95706
schriftlich: Offizielle Bezeichnung:Nur über Online-Plattform
Straße:-
Stadt/Ort:- -
Land: Deutschland (DE)
Telefon: +49 561/1003-1620
Fax:-
E-Mail: submissionsstelle@landkreiskassel.de


q) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch


r) Zuschlagskriterien: siehe Vergabeunterlagen


s) Angebotseröffnung: 18.08.2020 10:40 Uhr


t) geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen
u)


v) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften
selbstschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter


w) Beurteilung der Eignung: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt Hessen 124 Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist erhältlich als Bestandteil der Vergabeunterlagen. Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben sh. Buchstabe z)


x) Nachprüfung behaupteter Verstöße:

Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Regierungspräsidium Kassel
VOB-Stelle
Am Alten Stadtschloss 1
34117 Kassel


y) Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:


z) Sonstige Angaben:
gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:
Freistellungsbescheinigung des Finanzamtes - Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse
und der Berufsgenossenschaft .
nachr. HAD-Ref.: 19/1538
nachr. V-Nr/AKZ:  G08 20 323-2
Tag der Veröffentlichung in der HAD: 20.07.2020