Dienstjubiläum bei der Gemeinde Fuldabrück

Autor: 

Achim Mihr

Letzte Veränderungen: 

06.01.2021

Auf 25 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst, davon allein rund 23 Jahre bei der Gemeinde Fuldabrück konnte dieser Tage Klaus Janzon zurückblicken.

Bürgermeister Dieter Lengemann würdigte die Verdienste von Klaus Janzon in einer „Minifeierstunde“. Normalerweise werden Dienstjubiläen im Kreise aller Kollegen in einem angemessenen, feierlichen Rahmen begangen. Leider ist dies im Moment wegen der Corona-Pandemie und des damit verbundenen Lockdowns nicht möglich. Aber es spricht ja nichts dagegen, dies zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Klaus Janzon ist ein waschechter Dittershäuser, er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach der Grundschule in Dittershausen und dem Besuch der Gesamtschule in Guxhagen absolvierte er eine Berufsausbildung als Schweißer und Schlosser bei Thyssen-Henschel in Kassel. Diese Berufsausbildung kommt ihm auch bei seiner Tätigkeit auf dem Bauhof der Gemeinde zugute, wo diese Qualifikationen gefragt sind. Seine Wehrzeit leistete er in Hildesheim ab.

Nach einer Tätigkeit in seinem Beruf bei B. Braun in Melsungen wurde er 1997 bei der Gemeinde Fuldabrück eingestellt, zunächst als Saisonarbeiter und ab 2006 unbefristet als Vollzeitbeschäftigter.

Wir wünschen Klaus Janzon noch viele Jahre bei der Gemeinde Fuldabrück, in denen er seine Fähigkeiten zum Wohle der Fuldabrücker Bürgerinnen und Bürger einsetzen kann.

Ansprechpartner: