Boule-Anlage in Bergshausen offiziell übergeben

Autor: 

Achim Mihr

Letzte Veränderungen: 

19.09.2014

Die Idee kam vom VdK-Ortsverein Bergshausen: Die Errichtung einer Boule-Anlage in der Fuldaaue in Bergshausen.

 

Sie haben das sicher schon mal in Kassel vor der Orangerie gesehen. Dort wird seit vielen Jahren Boule gespielt. Das Wort „Boule“ stammt von dem französischen Wort “la boule“, die Kugel oder der Ball ab. Verwandt damit ist das italienische „Boccia“, das viele aus dem Urlaub kennen. Boule ist eine Sportart, die man bis ins hohe Alter und auch aus dem Rollstuhl heraus betreiben kann.

 

Hans-Günter Franke, der Vorsitzende des VdK-Ortsvereins Bergshausen, und Bürgermeister Dieter Lengemann übergaben die Anlage Anfang September ihrer Bestimmung. Sie finden die Anlage direkt hinter dem Bolzplatz und dem Basketballkorb an der Kasseler Straße in Bergshausen. Errichtet wurde sie im Auftrag der Gemeinde Fuldabrück durch eine Baufirma, die Kosten betrugen rund 3.000,-- €.

 

Zahlreiche Gäste waren gekommen, um nach der offiziellen Eröffnung selbst ein Spiel zu wagen. Hans-Günter Franke wies auf den hohen gesundheitlichen Wert des Boule-Spiels hin. Man bewegt sich, ohne den Körper zu sehr zu belasten, jeder bestimmt die Intensität selbst. Vor allem hat man Spaß in Gesellschaft. Hans-Günter Franke: „Wer sich nur zu Hause aufrafft, um hierher zu kommen, hat schon gewonnen!“

 

Die Fotos sprechen für sich selbst und bedürfen keiner Erläuterung.

Ansprechpartner: